Entwerfen von Plänen und Modellen

Liebe Oberbilker*innen,

ein kleiner Reminder:

Auch heute erwartet euch wieder eine Aktion im Rahmen der Veranstaltungsreihe rund um den Mintropplatz!

„Wir bleiben hier! Jede*r braucht einen Platz.“ knüpft an die Veranstaltungsreihe „Wir sind hier!“ aus dem vergangenen Jahr an. Die Kooperation zwischen Der Hochschule Düsseldorf sowie Arbeit und Leben NRW befindet sich also bereits in der zweiten Runde.

Was euch heute um 15 Uhr am Mintropplatz erwartet lest ihr hier:

Kommt gerne spontan vorbei! Wir freuen uns auf euch und euren Input!

Raumgestaltung am Platz

Liebe Oberbilker*innen,

es ist wieder soweit:

Am 10. September 2021 um 15 Uhr findet auf dem Mintropplatz die nächste Aktion der Veranstaltungsreihe „Wir bleiben hier! Jede*r braucht einen Platz.“ statt! Genauer wird es eine Künstlerische Intervention zum Thema »Raumgestaltung am Platz« geben.

Harald Schwenk und Leonie Wendel von der Planwerkstatt sind am Freitag eingeladen den Mintropplatz gemeinsam mit euch umzugestalten. Und alle sind eingeladen zu kommen, zu schauen, zu fragen und mitzumachen!

Anmeldung gerne vorab unter: info@d-oberbilk.de /0211 9380047 oder einfach spontan vorbeischauen 🙂

Wir freuen uns auf zahlreiche Interessierte und eure Ideen!

Wir sind hier! Jede*r braucht einen Platz!

Liebe Oberbilker*innen,

Am 25.09.2020 wird unter dem Motto

„Wir sind hier! – Jeder braucht einen Platz!“

ein Bündnis von verschiedenen Organisationen und Einzelpersonen auf dem Mintropplatz eine Kundgebung abhalten.

Im Rahmen der Demokratiewerkstatt Oberbilk werden hier unter anderem:

Arbeit und Leben NRW,

die Bahnhofsmission,

die Diakonie Düsseldorf,

die Hochschule Düsseldorf,

der SkFM

und weitere Einzelpersonen, auf die Wünsche und Forderungen der Anliegerinnen und Nutzerinnen des Mintropplatzes eingehen. Hierbei wollen wir auf die Situation der Menschen aufmerksam machen, die durch den Umbruch am Mintropplatz Gefahr laufen, unbeteiligt von dort vertrieben zu werden. Zentraler Aspekt der Veranstaltung ist der Wunsch nach mehr Bürgerinnenbeteiligung. So soll keine große Veränderung
am Mintropplatz durchgeführt werden ohne, dass die dort ansässigen Menschen beteiligt werden.
Um dem oben genannten Ziel gerecht zu werden, haben wir in Kooperation mit Aktiven am
Mintropplatz eine Reihe von Forderungen gestellt, die bei der Kundgebung diskutiert werden sollen.
Hierfür wird auch der Übertragungswagen der Hochschule Düsseldorf da sein, um die Vorschläge der Teilnehmer*innen einzusammeln. Düsseldorf spricht! wird moderieren.


Der Termin stellt den Auftakt für eine Reihe von Aktion im Herbst 2020 und Frühjahr 2021 mit demselben Ziel dar. Flankiert wird die Kundgebung von einer Kunstaktion. Zu Ehren des Künstlers Theodor Mintrop, welcher dieses Jahr seinen 150. Todestag begeht, haben die Künstlerinnen Inge Sauer und Susanne Dickel verschiedene Aktionen geplant:

Und hier sind auch die Forderungen der Initiative Mintropplatz:

Wir freuen uns auf Euch und Eure Ideen!