Wir sind hier! Jede*r braucht einen Platz!

Liebe Oberbilker*innen,

Am 25.09.2020 wird unter dem Motto

„Wir sind hier! – Jeder braucht einen Platz!“

ein Bündnis von verschiedenen Organisationen und Einzelpersonen auf dem Mintropplatz eine Kundgebung abhalten.

Im Rahmen der Demokratiewerkstatt Oberbilk werden hier unter anderem:

Arbeit und Leben NRW,

die Bahnhofsmission,

die Diakonie Düsseldorf,

die Hochschule Düsseldorf,

der SkFM

und weitere Einzelpersonen, auf die Wünsche und Forderungen der Anliegerinnen und Nutzerinnen des Mintropplatzes eingehen. Hierbei wollen wir auf die Situation der Menschen aufmerksam machen, die durch den Umbruch am Mintropplatz Gefahr laufen, unbeteiligt von dort vertrieben zu werden. Zentraler Aspekt der Veranstaltung ist der Wunsch nach mehr Bürgerinnenbeteiligung. So soll keine große Veränderung
am Mintropplatz durchgeführt werden ohne, dass die dort ansässigen Menschen beteiligt werden.
Um dem oben genannten Ziel gerecht zu werden, haben wir in Kooperation mit Aktiven am
Mintropplatz eine Reihe von Forderungen gestellt, die bei der Kundgebung diskutiert werden sollen.
Hierfür wird auch der Übertragungswagen der Hochschule Düsseldorf da sein, um die Vorschläge der Teilnehmer*innen einzusammeln. Düsseldorf spricht! wird moderieren.


Der Termin stellt den Auftakt für eine Reihe von Aktion im Herbst 2020 und Frühjahr 2021 mit demselben Ziel dar. Flankiert wird die Kundgebung von einer Kunstaktion. Zu Ehren des Künstlers Theodor Mintrop, welcher dieses Jahr seinen 150. Todestag begeht, haben die Künstlerinnen Inge Sauer und Susanne Dickel verschiedene Aktionen geplant:

Und hier sind auch die Forderungen der Initiative Mintropplatz:

Wir freuen uns auf Euch und Eure Ideen!

Save the date!

Liebe Oberbilker*innen,

nun auch die genauen Zeiten sowie das Programm zum angekündigten Workshop zum Subjektiven Kartieren am 8.9. mit Annelys de Vet.

Die Methode eignet sich u.a., um subjektive Betrachtungen des Lebensumfeldes zu erschließen, informelle Treffs von z.B. Kindern und Jugendlichen zu identifizieren oder unsichtbare Barrieren oder Angsträume sichtbar zu machen. Durch die Karten werden unterschiedliche Wahrnehmungen und Lebensrealitäten innerhalb eines gemeinsamen Raumes (Stadtteils) sichtbar.

Der Workshop richtet sich daher an Multiplikator*innen, die ein Interesse daran haben, die Methode im Anschluss in ihrer Arbeit mit Gruppen anzuwenden, um die verschiedenen Lebenswelten sichtbar zu machen.

Die daraus entstehenden Karten sollen später öffentlich sichtbar (z.B. in Form einer Publikation) gemacht werden.

Viele Grüße und bleibt gesund!

Stadtteiltouren Oberbilk: Es geht los!

Dass Oberbilk schöner ist als sein Ruf, wissen alle, die dort leben.

Und das wollen wir auch zeigen. Dazu wurden in den letzten Monaten Bewohner*innen zu Stadtteilguides ausgebildet und haben ganz individuelle Touren durch Oberbilk entworfen. Die ersten Stadtteiltouren sind nun fertig und können gebucht werden!

Los geht es mit der ersten Tour am 15.8. um 16h. Bernadette Callasse wird uns durch ihr persönliches Oberbilk führen. Los geht es, unter Einhaltung der Abstandsregeln, auf der Kölner Str..

Aufgrund der aktuellen Lage ist die Teilnehmer*innenzahl auf 5 Personen begrenzt. Anmeldungen und weitere Informationen über info@d-oberbilk.de.

Die Info darf gerne geteilt werden und wir und Bernadette Callasse freuen uns auf Euch!

Veranstaltungstipp

Liebe Oberbilkerinnen und Oberbilker, liebe Alle,

wir möchten euch auf drei Veranstaltungen aufmerksam machen die in den nächsten Wochen in und um Oberbilk stattfinden und an denen wir vom Team Oberbilk von Arbeit und Leben NRW teilnehmen werden.

Oberbilker Zirkusfest: Der Verein Königinnen und Helden e.V. veranstaltet auch in diesem Jahr wieder ein buntes Fest für die ganze Familie auf dem Lessingplatz. In diesem Jahr steht alles unter dem großen Motto „Zirkus“. Das Fest findet am 29.06. von 14- 18 Uhr auf dem Lessingplatz statt. Andrea Abbing sucht für dieses Fest noch einige Utensilien, vielleicht kann die eine oder der andere noch aushelfen: 
„ Anzugjacke schwarz 164 für unseren Zirkusdirektor
Kaffee Aufbrühmaschine
Bierzelt Garnituren für unser Café (4)“
Alle weiteren Informationen zum Fest könnt ihr dem angehangenen Flyer und der Facebook Veranstaltung entnehmen https://www.facebook.com/events/2247002298947990/

Epilog „Von fremden Ländern in eigenen Städten“: Mit einer zweitägigen Abschlussveranstaltung, endet das interdisziplinäre Ausstellungsprojekt „Von fremden Ländern in eigenen Städten“, welche am 28. und 29.06. stattfindet. Am Freitag den 28.06. gibt es einen Rundgang durch das Bahnhofsviertel bei dem Erkenntnisse, Ergebnisse und Vorschläge des Projekts vorgestellt werden. Der Rundgang beginnt um 17 Uhr, anmelden kann man sich unter post@vonfremdenlaendern.de
Am darauffolgenden Samstag den 29.06. findet der Epilog des Projekts im Central auf der Worringer Straße statt. Hier werden Best Practise Beispiele von alternativer Stadtplanung aus anderen Städten präsentiert. Am Nachmittag findet eine Podiumsdiskussion mit u.a. Oberbürgermeister Thomas Geisel statt, bei der Vorschläge und Anregungen des Projekts zur Umsetzung in der Stadtplanung thematisiert werden sollen und konkrete Vorschläge der Projektpartner formuliert werden. 
Unter folgendem Link gelangt ihr zur Facebook Veranstaltung https://www.facebook.com/events/320288152224756/

Stopp! Mieterhöhung/Leerstand/Luxusrenovierungen: Das Bündnis für bezahlbaren Wohnraum, welches seine Arbeit bei der letzten Ausgabe des Runden Tisches vorgestellt hat, lädt am 03.07.2019 um 19 Uhr in die Christuskirche an der Kruppstraße. Nach einem Impulsvortrag zur Miet- und Wohnsituation in Düsseldorf, können die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in fünf verschiedenen Workshops mehr zum Thema lernen und Möglichkeiten erfahren sich selbst aktiv gegen teure Mieten zu engagieren. 
Genauere Informationen zum Inhalt der Workshops entnehmt ihr bitte dem folgenden Link http://bezahlbarer-wohnraum-duesseldorf.de/stopp-mieterhoehungen-leerstand-luxusrenovierungen-gentrifizierung/ der angehangene Flyer kann außerdem gerne durch euch geteilt werden.

Euer RUNDER TISCH OBERBILK!

VERANSTALTUNGSTIPPS

Liebe Oberbilkerinnen und Oberbilker,

wir möchten euch auf zwei Veranstaltungen aufmerksam machen, die in den kommenden Wochen im Rahmen der Demokratiewerkstatt Oberbilk stattfinden.

Zum einen kommt der „Europabus“ der Landeszentrale für politische Bildung am 17.05.2019 von 15-18 Uhr auf den Oberbilker Markt. An Board hat er viele Aktionen zum mitmachen, wie u.a. einen analogen Wahl-o-Mat zur Europawahl. Neben dem Aktionsstand der Landeszentrale wird außerdem die Aktion Wegweiser, die Aktion „This time i´m voting“ und Arbeit und Leben mit einem Stand über das Projekt „Reframing Oberbilk“ informieren.

Zum anderen veranstaltet Arbeit und Leben im Rahmen der „Woche der Sprache und des Lesens 2019“ einen Nachmittag mit dem „Mutter-Tochter-Klub“ des Düsseldorfer Schauspielhauses im V24 auf der Velberter Straße 24.

Wir freuen uns auf euren Besuch!