#düsseldorferinnert

Liebe Oberbilker*innen,

unter dem Hashtag #düsseldorferinnert hat die Mahn- und Gedenkstätte Düsseldorf zum Gedenken an die Pogrome an und um den 9.November 1938 in Deutschland und Österreich aufgrerufen!

Dazu gab es eine umfangreiche, informative aber auch bedrückende Bilderreihe. Dort werden Opfer benannt, Zahlen aufgezeigt und Zitate von Betroffenen visualisiert.

Hier ein Bild der Plakatreihe von der Facebookseite!

Gestern gab es die Kranzniederlegung in der Kasernenstraße, dazu schreiben die Mahn- und Gedenkstätte Düsseldorf:

„Das Gedenken zum 9. November ist ein wichtiger Bestandteil unserer Erinnerungskultur. In diesem Jahr findet es, wie auch andere Gedenkfeiern im Frühjahr, unter besonderen Bedingungen statt. Zum Teil hier digital und Dank vieler engagierter Düsseldorfer*innen auch analog in den Fenstern der Stadt. Eine Absage der jährlichen Kranzniederlegung an der Kasernenstraße stand dennoch nie zur Debatte. Für viele ein verstaubter Akt aus vergangener Zeit aber vielleicht gerade heute wichtiger denn je – ein beständiges Zeichen der Sichtbarkeit. Wir haben uns heute in kleinen Gruppen am Gedenkstein der Alten Synagoge versammelt um eben dieses Zeichen der Sichtbarkeit zu setzen. Wir laden Sie ein mitzumachen! Besuchen Sie den historischen Ort, legen Sie Blumen nieder oder zünden Sie eine Kerze an“

Wir gedenken der Opfer und sagen NIE WIEDER!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.